10 In Travel/ Wellness

Hotel Plunhof – Wellnesshotel Review

Hotel Plunhof

Wenn ich an den Aufenthalt im Plunhof letztes Wochenende zurückdenke, weiß ich gar nicht wo ich anfangen soll. Drei Tage verbrachte ich gemeinsam mit meiner besten Freundin in dem traumhaften Wellnesshotel. Das Hotel liegt im wunderschönen Südtirol, in der Nähe von Sterzing und somit auch nur 50 Autominuten von Innsbruck entfernt. Vom Alltag weit genug entfernt und trotzdem schnell zu erreichen – perfekt!
In den letzten Jahren war ich öfters im Wellnessurlaub und habe einige tolle Hotels kennengelernt. Obwohl ich von den meisten sehr begeistert war und eine wunderbare Zeit verbrachte, hebt sich der Aufenthalt im Hotel Plunhof von allen anderen ab. Das familiengeführte Haus befindet sich in ruhiger Lage mitten im Grünen und hat so einiges zu bieten. Am meisten begeistert hat mich der moderne Wellnessbereich, welcher das Hotel einzigartig und nahezu einmalig macht. Während und nach dem Urlaub war ich so entspannt wie schon lange nicht mehr. Eine Woche später hätte ich allerdings nichts dagegen gleich in den nächsten Wellnessurlaub zu starten. 😉

Was mir besonders gut am Hotel Plunhof gefallen hat

– Wellnessbereich: Ich habe wirklich schon einige Wellnessbereiche gesehen, aber das SPA Minera im Hotel Plunhof hat mich einfach umgehauen. Der gesamte Wellnessbereich (mit Ausnahme des Schwimmbads – Umbau folgt nächstes Jahr) wurde vor zwei Jahren renoviert und erstrahlt in einem einzigartig modernen Design. Das Himmelreich, welches zum Ausruhen, Liegen und Entspannen geschaffen wurde, verfügt über unzählige verschiedene Liegen und Betten. Sehr toll fand ich, dass die Liegemöglichkeiten so großflächig verteilt sind, dass man immer ein wenig abgeschottet von den anderen Gästen und trotzdem mitten im Geschehen ist.
– Außenpool: Mir ist es total wichtig, dass der Außenpool (und natürlich auch der Innenpool) angenehm warm ist. Viele Hotels sparen hierbei an Heizkosten, was ich total schade finde. Der Außenpool im Hotel Plunhof war zum Glück stark beheizt und hatte sogar eine Whirlpool Funktion. Wir haben uns oftmals über eine halbe Stunde draußen aufgehalten und hatten nie das Problem, dass uns zu kalt wurde.
– Saunen: Großartig fand ich auch die drei verschiedenen Saunen. Begeistert hat mich nämlich vor allem, die extrem heiße finnische Sauna. Für alle jene die es nicht so gerne heiß mögen, gibt es auch noch eine sanftere Biosauna. Der tägliche Aufguss findet in der 45m² großen Knappensauna statt. Übrigens: nebenbei findet jeden Tag noch mindestens ein Peeling im Dampfbad statt – babyweiche Haut garantiert!
– Massage: Gleich am ersten Tag hatte ich ein „Steinkraft“ Treatment im SPA Bereich des Hotels. 110 Minuten lang wurde ich mit einer Naturerde Packung verwöhnt und bekam eine Fuß- und Kopfmassage. Als abschließendes Highlight wurde mein gesamter Körper mit Glimmerschiefer-Steinen massiert. Vor dem Treatment war ich noch ein wenig unsicher, ob mir die Steinmassage gefallen wird. Ehrlich gesagt konnte ich mir nie wirklich viel darunter vorstellen, weshalb mein Interesse für die Massage bisher nur recht gering war. Die Steinkraft Massage im Hotel Plunhof hat mich allerdings eines Besseren belehrt. Im Gegensatz zur herkömmlichen Steinmassage, wurden die heißen Steine nicht aufgelegt, sondern einmassiert. Das Treatment war traumhaft und ich fühlte mich nach den knapp zwei Stunden mehr als entspannt. Das Steinkraft Treatment ist für mich somit ein Muss bei einem Hotelaufenthalt im Plunhof. An dieser Stelle möchte ich auch noch Stefan, welcher mich massiert hat, empfehlen. Ich wurde selten so angenehm massiert! 🙂
– Ruhe: Ihr merkt schon, der Plunhof hat es mir wirklich angetan und ich könnte noch 100 tolle Punkte aufzählen, welche das Hotel einzigartig machen. Begeistert bin ich auch von der unfassbar ruhigen Lage mitten im Grünen. Am Anreisetag sind wir aufgrund der herrlichen Temperaturen am Nachmittag im Freien gelegen und konnten weder Verkehrslärm noch andere Geräusche hören. Optimale Voraussetzungen um so richtig zu entspannen!
– Bad: Wir wurden in einem der neu renovierten Doppelzimmer, welche unter dem Slogan „Heimat der Generationen“ stehen, untergebracht. Das Zimmer war wirklich ein Traum und unfassbar schön hergerichtet. Am meisten angetan hat es uns allerdings das Bad, schon allein wegen dem einzigartigen Waschbecken (auf den Bildern unten zu sehen). Als einen weiteren Luxus empfanden wir den Radio, welcher direkt im Bad eingebaut ist und über mehrere verschiedene Programme verfügt. Auf jeden Fall eine gute Ausrede, um unter der Dusche zu singen, nicht wahr!? 😉
– Terrasse: Obwohl unser Zimmer eigentlich zu den kleinsten und günstigsten zählte (wobei es alles andere als klein war!), verfügte es über eine riesige Terrasse mit tollem Ausblick. Während meine Freundin sich im Bad frisch machte, nutzte ich gerne die Gelegenheit auf der Terrasse zu lesen.
– Sauberkeit: Ein Punkt den ich bisher noch in keiner Hotelreview positiv erwähnt habe ist die Sauberkeit. Schlichtweg deshalb, weil ich sie von jedem Hotel voraussetze. Jedoch ist uns beiden (unabhängig von einander) aufgefallen, dass das Hotel wirklich unglaublich sauber und gepflegt ist. Über den ganzen Aufenthalt hinweg haben wir nie jemanden gesehen, der geputzt oder aufgeräumt hat und trotzdem konnten wir nie eine unaufgeräumte oder schmutzige Stelle entdecken. Im Wellnessbereich waren die Handtücher und Becher (es gab übrigens im gesamten Sauna- und Schwimmbadbereich mehrere Safttheken, verschiedene Nüsse und reichlich Äpfel) immer aufgefüllt, obwohl wir tatsächlich nie jemanden bemerkt haben. Diesen Service finde ich wirklich einzigartig und erwähnenswert.
– Wellness am Abreisetag: Leider kommt der Tag der Abreise meistens viel schneller als einem lieb ist. Am liebsten lasse ich den Aufenthalt auch nach dem Auschecken des Zimmers noch im Wellnessbereich ausklingen. Jedoch ist es mir in letzter Zeit öfters passiert, dass hier noch ein Aufpreis verlangt wurde. Total schade, wenn man bedenkt, dass so ein Urlaub auch nicht gerade günstig ist. Im Hotel Plunhof ist dies zum Glück nicht der Fall und man kann auch am letzten Tag noch in Ruhe im Schwimmbad und in den Saunen relaxen.

Was sonst noch geschah: In der ersten Nacht bin ich von einem unglaublich lautem Knall geweckt wurde und konnte diesen aber nicht zuordnen, da ich mich irgendwie noch im Halbschlaf befand. Eine halbe Minute später hörte ich neben mir meine Freundin laut lachen und hab mich dann erst recht nicht mehr ausgekannt. Sie hat mir dann erzählt, dass sie gerade schlafend aus dem Bett gefallen ist. HAHAHA. Nochmal Glück gehabt, dass ihr nichts passiert ist, das Bett war nämlich ziemlich hoch. 😉

Was mir nicht so gut am Hotel Plunhof gefallen hat

Ich muss zugeben, dass es eine kleine Unverschämtheit ist, auch nur irgendetwas an diesem wunderbaren Hotel zu kritisieren. Das Haus lässt absolut keine Wünsche offen und überzeugt durch Perfektion. Jedoch liegt es mir sehr am Herzen euch meine persönliche und ehrliche Meinung mitzuteilen. Ich muss jedoch gleich erwähnen, dass dies wirklich „Kritik“ auf hohem Niveau ist.
– (Orangen-)Saftpresse: Ich liebe frisch gepressten Orangensaft und bin immer total happy, wenn dieser beim Frühstücksbuffet angeboten wird. Jedoch fand ich es etwas schade, dass man die Orangen selber aufschneiden muss und somit am Frühstückstisch mit pickenden Fingern sitzt. Das Gerät spritzt leider während dem Pressen auch noch ziemlich herum, sodass mein weißes T-Shirt gleich nach dem Frühstück bei der Dreckwäsche landete.
– Badezimmertüre: Die renovierten Zimmer sind wirklich total gelungen und vor allem das Bad hat es mir wahnsinnig angetan. Rein optisch ist auch gar nichts daran auszusetzen, gestört hat mich allerdings, dass die Türe ins Bad zum Teil aus Glas besteht und man vom Zimmer aus einen sehr guten Blick auf die Toilette hat. Unabhängig davon mit wem ich verreise, bin ich dort lieber ungestört und hätte mir daher gewünscht, dass die Türe zumindest aus Milchglas besteht.

Wie ihr schon lesen könnt, ist es wirklich schwierig überhaupt irgendetwas an diesem wunderschönen Hotel zu kritisieren. Der nächste Wellnessurlaub im Hotel Plunhof lässt hoffentlich nicht lange auf sich warten! 🙂

Wie gefällt euch das Hotel Plunhof? Habt ihr euren nächsten Wellnessurlaub schon geplant?

*Ein riesengroßes Dankeschön an das Hotel Plunhof für die Einladung!

Hotel Plunhof Zimmer
Hotel Plunhof Zimmer
Hotel Plunhof Badezimmer
Hotel Plunhof
Hotel Plunhof Terrasse
Hotel Plunhof Ausblick

Hotel Plunhof Schwimmbad

Hotel Plunhof
Hotel Plunhof Wellnessbereich
Hotel Plunhof Wellnessbereich
Hotel Plunhof Wellnessbereich
Hotel Plunhof Wellnessbereich
Hotel Plunhof Südtirol
Fulltimelifeloverblog
Hotel Plunhof Italien
Hotel Plunhof
Hotel Plunhof
Hotel Plunhof Südtirol
Hotel Plunhof Spa
Hotel Plunhof Spa Minera
Hotel Plunhof Spa Minera
Hotel Plunhof Frühstück
Hotel Plunhof Abendessen
Hotel Plunhof Fischbuffet
Hotel Plunhof Abendessen 
Hotel Plunhof Abendessen

You Might Also Like

10 Comments

  • Reply
    MIRJAM
    7. April 2017 at 11:44 am

    Der Ressort sieht richtig klasse aus – perfekt für ein gemütliches Wochenende!
    Liebe Grüsse und ein schönes Wochenende, Mirjam | http://www.miiju.ch

  • Reply
    katy
    7. April 2017 at 12:11 pm

    wow wie herrlich – hab deinen aufenthalt ja schon sehr brav auf instastories verfolgt 🙂
    schaut echt nach nen hammer hotel aus 🙂
    glg katy

    http://www.lakatyfox.com

  • Reply
    Milli
    7. April 2017 at 1:30 pm

    Der Wellnessbereich sieht einfach traumhaft schön aus und auch die Bilder deines Essens machen richtig Lust auf einen Aufenthalt in diesem Hotel. Finde deine Review wirklich toll und schön, dass du auch sagst was dir nicht gefallen hat. Die durchsichtige Badtür hätte mich auch tierisch gestört – hätte die wahrscheinlich versuch mit einer Decke oder so abzuhängen 😀

    Liebe Grüße, Milli
    (http://www.millilovesfashion.de)

  • Reply
    L♥ebe was ist
    7. April 2017 at 2:39 pm

    hach, das ist ja fast schon gemein, dass du so tolle und einladende Eindrücke und Bilder von einem Wellness-Hotel zeigst 🙂
    ich könnte so einen Erholungsurlaub auch mal dringend gebrauchen! morgen geht es für mich zwar wieder auf Heimatbesuch nach Berlin, aber ob ich da so zum wellnessen komme 😉

    wünsche dir einen tollen Start ins Wochenende Liebes,
    ❤ Tina von Liebe was ist
    Liebe was ist auf Instagram

  • Reply
    Marie
    7. April 2017 at 4:20 pm

    Ohhh wie toll klingt das Hotel! Du hast einen wirklich super Einblick durch diese Review geboten, ich glaube ich habe gerade einen Hotelfavouriten für meinen nächsten Wellnesstrip gefunden 😍 Klingt wirklich herrlich.
    Wünsch dir ein schönes Wochenende liebe Julia 😊

  • Reply
    Jimena
    8. April 2017 at 1:11 pm

    Das ist aber ein schönes Hotel, sieht ja nach einem richtig entspannten Aufenthalt aus 🙂

    Liebe Grüße
    Jimena von littlethingcalledlove.de

  • Reply
    Mila-Style
    8. April 2017 at 4:47 pm

    Das klingt einfach super !
    Ich bin auch ein sehr großer ‚Fan‘ von Welnessbereichen und Außenpools 🙂
    Liebe Grüße ,
    Mila
    http://www.mila-style.de

  • Reply
    Eli
    9. April 2017 at 10:51 am

    Das sieht ja absolut genial aus, kann ich mir gut vorstellen ,dass dir das da gut gefallen hat!
    LG Eli
    https://www.doctorsfashiondiary.com

  • Reply
    Carmen
    9. April 2017 at 7:37 pm

    Oh das sieht einfach traumhaft aus! Zu einem Wellness-Ausflug würde ich im Moment auch nicht nein sagen 🙂 Hab einen guten Start in die neue Woche <3
    xx, Carmen – http://www.carmitive.com

  • Reply
    S.Mirli
    10. April 2017 at 9:04 am

    Das Hotel ist der Hammer, genau mein Geschmack für einen kuscheligen Wellnessurlaub, ich mag diesen leicht rustikalen Charme mit viel Fell und Holz, das werde ich mir sofort vormerken, weil ich immer auf der Suche nach schönen Hotels für Kurzurlaube bin, also viiielen Dank für den tollen Tipp. Ich wünsche dir eine ganz fabelhafte neue Woche, allerliebste Grüße, x S.Mirli!
    http://www.mirlime.com

  • Leave a Reply